Erstes Cross-Agility- Turnier stand unter dem Motto „Rettet das Huhn“

Dieser Tage fand das 1. Cross-Agility- Turnier des Reit und Fahrvereins Feldatal statt.

Am Start waren 16 Pferd-Reiterpaare welche ihr Können auf einer geführten und einer

gerittenen Geländestrecke unter Beweis stellen mussten. Hierzu mussten Pferd und Reiter

unterschiedliche Aufgaben meistern, beispielsweise einen Sprung über einen natürlichen

Wassergraben, das passieren eines Tunnels oder das durchqueren eines Flattervorhangs.

Am Start und Ziel, der Reitanlage Loob in Klein – Eichen, warteten nach dem Crossparcour

auf die Teilnehmer noch ein paar lustige Spielchen um die Zeit bis zur Siegerehrung zu

überbrücken

Die Teilnehmer spendeten ihr Startgeld, und so kamen letztendlich 144,00 € für den Verein

„Rettet das Huhn e. V.“ zusammen. Dieser Verein hat sich zur Aufgabe gemacht Legehennen

aus Massentierhaltungen zu übernehmen und diese an tierliebe Menschen zu vermitteln.

Sieger dieses 1. Cross Agility Turniers war Sabine Sterba. Platz zwei belegte Ann Katrin

Nargang und den dritten Platz sicherte sich Markus Finkernagel.

Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde und konnten sich ein kleines Geschenk aussuchen.

Organisatorin Heike Zwick zeigte sich, trotz des sehr wechselhaften Aprilwetters, sehr erfreut

über die Teilnehmerzahl.

DSC 0317